Lajoscha Start-Ziel im Altano-Rennen

Mit dem Altano-Rennen, das an einen der erfolgreichsten deutschen Extremsteher erinnert – Trainer war Andreas Wöhler –  stand am Sonntag, beim zweiten Renntag der Hoppegartener Saisonn 2023, ein Listenrennen im Mittelpunkt.

Die 2800 Meter-Prüfung, die mit 25.000 Euro dotiert war, gilt als Trial für das Oleander-Rennen, Deutschlands wichtigstes Rennen über den ganz weiten Weg, das am 14. Mai auf der Hauptstadt-Rennbahn ausgetragen wird.

Und die Generalprobe für das Gruppe II-Rennen im Mai wurde dann schließlich von einem Pferd aus dem Stall von Andreas Wöhler gewonnen. Team Valors fünfjähriger Gleneagles-Sohn Lajoscha war es, der sich nach einem bestens eingeteilten Ritt von Eduardo Pedroza Start-Ziel gegen seine acht Konkurrenten durchsetzen konnte.

Auch den Angriff des Angriff des 4,4:1-Favoriten Aff un zo (Markus Klug/Andrasch Starke) konnte der Hengst zum Schluss kontern, mit 8,0:1 gab es noch viel Geld auf den Wöhler-Schützling. Platz drei hielt Nastaria (Anna Schleusner-Fruhriep/Miguel Lopez) knapp gegen Nachtrose.

“Er ist eine Seele von Pferd und gibt alles, was er kann. Er hat Charakter und ist umgänglich, und nimmt nie was krumm. Wir wollten vorne gehen, weil er ein reiner Galoppierer ist”, so Eduardo Pedroza nach seinem zweiten Tagessieg.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse