Jockeys für Wöhlers Derby-Trio stehen fest

Mit drei Pferden wird Andreas Wöhler, der mit Pik König (1992), Belenus (1999), Waldpark (2011), Isfahan (2016) und Laccario (2019) schon fünfmal den Derbysieger stellte, am ersten Juli-Sonntag in das IDEE 154. Deutsche Derby gehen, nachdem der Fährhofer Wales am vergangenen Sonntag mit seinem Sieg im Derby Trial von Hannover noch auf den Derby-Zug sprang.

Neben Wales sind der aktuelle Derbyfavorit, Gestüt Karlshofs Straight, und der im Besitz von Darius Racing stehende Gruppe III-Sieger Sirjan Wöhlers Kandidaten für das “Blaue Band”.

Und seit Mittwoch ist nun auch die Reiterfrage für das chancenreiche Trio des Ravensberger Trainers geklärt. Stalljockey Eduardo Pedroza wird den Union-Sieger Straight reiten, Wöhlers zweiter Mann wird wie am vergangenen Sonntag in Hannover der Jockey von Wales sein, und Sirjans Reiter ist Clement Lecoeuvre, der beim Saisondebüt des Hengstes, als dieser Dritter auf Listenebene im Prix de l’Avre in Longchamp war, auch bereits im Sattel des Zarak-Sohnes saß.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
Sa, 22.06. Compiegne
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly
Do, 27.06. Aix-les-Bains, La Teste