Japans Champions: Equinox ist das Pferd des Jahres

Das war keine Überraschung, Equinox ist zum zweiten Mal in Folge Japans Pferd des Jahres geworden. Der Kitasan Black-Sohn bekam 293 der 295 Stimmen, nachdem er im letzten Jahr ungeschlagen blieb und vier Gruppe I-Rennen gewinnen konnte.  Natürlich hat man Equinox auch mit dem Award als bestes älteres Pferd der Hengste und Wallache bedacht.

Songline erhielt ebenfalls gleich zwei Championtitel, als beste Meilerin und beste ältere Stute. Die Kizuna-Tochter war auf Gruppe I-Ebene in der Victoria Mile und dem Yasuda Kinen erfolgreich.

Die weiteren Preisträger sind Jantar Mantar als Champion der zweijährigen Hengste, bei den zweijährigen Stuten wurde Ascoli Piceno geehrt. In der Dreijährigenkategorie ging der Titel bei den Hengsten an Derby-Sieger Tastiera und bei den Stuten an Triple Tiara-Siegerin Liberty Island.

Mama Cocha, die rechte Schwester der weißen Stute Sodashi, ist Champion der Sprinter. Champion auf Dirt ist Lemon Pop. In der Kategorie bester Steeplechaser wurde Meiner Grand geehrt. Einen Special Award bekam Ushba Tesoro verliehen, der in 2023 den Dubai World Cup für Japan gewinnen konnte.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Sa, 06.04. Mannheim
Galopprennen in Frankreich
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly
Sa, 09.03. Marseille-Vivaux, Auteuil
So, 10.03. Compiegne, Nancy, Pau