Fantastic Moon ist Nummer vier der dreijährigen Steher weltweit!

Chefhandicapper Harald Siemen hat in seinem Blog auf der Webseite von Deutscher Galopp noch einmal den Sieg von Fantastic Moon im Prix Niel Revue passieren lassen.

Zur Handicapmarke von 99 Kilo schreibt er: „Der eine oder andere mag sich gewundert haben, warum der Sieg keine höhere Handicapmarke zur Folge hatte. Das liegt an der – zugegeben manchmal schwer verständlichen – Logik des Handicappens, bei der immer alle im Vordertreffen endenden Pferde in die Betrachtung einbezogen werden. Angenommen, der Grand Prix de Paris-Sieger und Zweitplatzierte Feed The Flame wäre mehrere Längen vor dem Dritten eingekommen, dann wäre für Fantastic Moon der Sprung auf die 100-Kilo-Marke oder sogar knapp darüber denkbar gewesen. Er endete aber nur eine halbe Länge vor dem 90,5-Kilo-Pferd Bravais und gut drei Längen vor Greenland, der vorher in vier aufeinander folgenden Rennen zuverlässig 94 kg abgeliefert hatte. Somit musste die Rechnung – und darin waren sich die internationalen Handicapper einig – über Greenland gehen, mit dem Ergebnis, dass für Fantastic Moon 99 kg (Rating 118) herauskamen. Das ist genau die Marke, die er bereits bei seinem Sieg im Deutschen Derby erreicht hatte.“

Jetzt kommt das „Aber“. Die Marke hievt Fantastic Moon in der Weltrangliste, wenn man nur die dreijährigen Steher betrachtet, auf einen mehr als ansehnlichen Platz vier. Siemen: „Ein Rating von 118 ist für den Prix Niel ein überdurchschnittlicher Wert. Nur zweimal in den letzten zehn Jahren erreichte der Sieger einen höheren Wert (Cracksman 121, New Bay 119). Beschränkt man die aktuelle Weltrangliste auf die dreijährigen Steher (2200 Meter und mehr), so erscheint Fantastic Moon mit seiner Marke derzeit hinter Auguste Rodin, King of Steel und der japanischen Oaks-Siegerin Liberty Island auf Rang vier. Weitere Steigerung ist erwünscht und denkbar.“

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Fr, 01.03. Chantilly
Sa, 02.03. Fontainebleau, Pornichet, Ligniers
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau