Dortmund – Viererwette mit einigen Sandbahn-Spezialisten

Der Januar ist vorüber und der Februar startet sportlich mit dem nächsten Renntag auf der Dortmunder Sandbahn. Sechs Rennen stehen am Sonntag in Wambel auf der Karte. Im Zentrum: Der Ausgleich III über 1950 Meter, der gleichzeitig die „Wettchance des Tages“ ist.

Elf Pferde treten in diesem Rennen mit der Viererwette (10.000 Euro garantierte Auszahlung) an, darunter sind einige ausgewiesene Sandbahn-Spezialisten. So wie Aradous (Senan Macredmond), trainiert von Katja Gernreich, der allerdings Höchstgewicht trägt. Frischer Sieger ist Stay First (Nicol Polli) aus dem Rennstall von Sascha Smrczek, der vor 14 Tagen eine Klasse tiefer punkten konnte. Merlin (Martin Seidl), das von Erika Mäder vorbereitete Leichtgewicht in dem Rennen, ist ebenfalls interessant. Zuletzt belegte er einen starken zweiten Rang. Ebenfalls zu beachten ist Mario Hofers Zavaro (Tolga Koyuncu), der in diesem Jahr bereits zweimal Zweiter in Dortmund wurde. „Natürlich hoffen wir jetzt auf den Sieg“, so der Krefelder Trainer.

Seinen ersten Starter in diesem Jahr sattelt am Sonntag Trainer Andreas Wöhler, der im Altersgewichtsrennen über 1700 Meter mit Levanto dabei sein wird (Jozef Bojko). Auch Champion Peter Schiergen ist mit von der Partie. Im „Opener“, einem Ausgleich IV über 2500 Meter, greift er mit Nabora (Senan Macredmond) an, im Ausgleich IV über 1950 Meter ist er durch Amoudara (Senan Macredmond) vertreten.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 24.02. Chantilly, Auteuil
So, 25.02. Cagnes sur Mer, Machecoul
Mo, 26.02. Cagnes sur Mer, Fontainebleau
Di, 27.02. Marseille-Borely
Mi, 28.02. Angers
Do, 29.02. Chantilly