Deutsche Rennen aufgewertet: Nur Tiffany zu stark für Diana-Favoritin Darnation

Karl Burkes Darnation gilt aktuell bei den Buchmachern als Favoritin auf den Sieg im 166. Henkel-Preis der Diana.

In diese Rolle hatte sie sich nicht zuletzt mit ihrem überzeugenden Sieg in den German 1000 Guineas gebracht, vornehmlich aber jetzt, als es aus ihrem Quartier zur Wochenmitte hieß, man solle sie in den Deutschen Oaks stehenlassen.

Am gestrigen Freitag hatte die für das Newtown Anner Stud Farm trainierte Too Darn Hot-Tochter nun auch ihren nächsten Auftritt, dabei kam sie in der Heimat in Newcastle in den Delves Hoppings Stakes an den Start.

Gewinnen konnte sie die mit 65.000 Pfund auf Polytrack ausgetragene Gruppe III-Prüfung zwar nicht, mit einem zweiten Platz festigte sie aber dennoch ihre Stellung für das Grafenberg-Stutenhighlight am ersten Augustsonntag.

Gegen die Siegerin hatte sie gestern zwar keine Chance, dennoch konnte sie zwölf Ladies hinter sich lassen. Und das beste daran: Nicht nur Darnation wertete mit ihrem Ehrenplatz ein Blacktype-Rennen auf, auch die Siegerin ist hierzulande bestens bekannt. Zweieinhalb Längen vor Darnation passierte nach absolvierten 2050 Metern nämlich Sir Mark Prescotts Tiffany die Linie als Erste. Die Farhh-Tochter, die u.a. noch eine Nennung für den Grossen Preis von Baden besitzt, hatte zuletzt Listenrennen in Hannover und Baden-Baden gewonnen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
So, 04.08. Düsseldorf – Diana, Dresden
Galopprennen in Frankreich
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)
Fr, 26.07. Dax, Lion d’Angers