Bradiks Aladar Ari ist im wichtigsten Handicap nicht zu schlagen

Völlig problemlos gewann als Außenseiter der von Besitzertrainer Pavel Bradik vorbereitete Aladar Ari das letzte Rennen der Dortmunder Karte am Sonntag, dem wichtigsten Rennen des Tages. Im Ausgleich III über 1700 Meter übernahm Aladar Ari schnell das Kommando, und obwohl er so manchen Meter mehr ging als die Konkurrenz, gab es gegen den 10,5:1-Außenseiter und Reiterin Patricia Tepper keine Opposition.

Auch weil der klare Favorit Panthaniel heute nicht an sein gutes Laufen vom Sandbahndebüt anknüpfen konnte und vollkommen chancenlos blieb und am Ende nur Sechster wurde. Platz zwei ging hinter Aladar Ari an Bearcardi vor Synonymous.

Für den von Volker Franz Schleusner gezogenen Amaron-Sohn Aladar Ari war es der erste Erfolg auf der Sandbahn, der dritte in der Karriere. Zuvor konnte er nur zwei Mal auf der Neuen Bult in Hannover gewinnen. „Aladar Ari ist ein Dauerläufer, wo ich nicht weiß, wo die Grenze nach oben hin ist“, war Pavel Bradik nach dem Treffer hocherfreut.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Fr, 01.03. Chantilly
Sa, 02.03. Fontainebleau, Pornichet, Ligniers
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau