BBAG Jährlings-Auktion: Die Bilanz des Veranstalters

Die Baden-Badener Auktionsgesellschaft hat am Abend eine erste Bilanz der BBAG Jährlingsauktion in Iffezheim gezogen.

„Mehr verkaufte Jährlinge als im Vorjahr – so lautet die Bilanz der BBAG Jährlings-Auktion 2023. 162 Vollblüter, drei mehr als 2022, fanden einen neuen Besitzer – das entspricht drei Viertel der angebotenen Jährlinge. Sie erbrachten einen Gesamtumsatz von 8,061 Millionen Euro. Der Durchschnittspreis der verkauften Jährlinge lag bei 49.762,35 Euro, der Median-Preis bei 49.121,88 Euro.

Mit der Katalog-Nummer 52 kam die vom Gestüt Röttgen angebotene Stute Eleganz in den Ring – eine Tochter aus der Kizingo (Oasis Dream) aus dem letzten Jahrgang des überragenden Vererbers Adlerflug (In The Wings). Die Stute, deren zweite Mutter Enora (Noverre) den Preis der Diana gewonnen hat, ging für 300.000 Euro an Hugo Merry, der für das Blue Diamond Stud bot: “Ein außergewöhnliches Individuum und für mich die beste Stute im Katalog”, so der Vollblut-Agent,

Großeinkäufer Liberty Racing

Besonders aktiv war Lars-Wilhelm Baumgarten, der für die neuen Syndikate von Liberty Racing 2023 insgesamt zehn Pferde kaufte. Nach dem Zuschlag von 70.000 Euro für die Görlsdorfer Stute Famosa Luna (Sea The Moon) aus der Fanny (Lord of England) mit der Lot-Nummer 213 sagte Baumgarten: “Wir sind überglücklich, haben alle Pferde für unsere vier neuen Syndikate, die voll sind, hier gekauft. Wir waren vier Wochen lang auf allen Gestüten unterwegs und haben uns die Jährlinge angeschaut.”

Mit 180.000 Euro war der Camelot-Sohn Amico aus der Anna Katharina des Gestüts Röttgen der teuerste Einkauf für Liberty Racing. Insgesamt kauften die von Baumgarten und Nadine Siepmann geführten vier Besitzergemeinschaften Jährlinge im Wert von 935.000 Euro. Erfolgreichster Verkäufer war das Gestüt Karlshof mit 12 Verkäufen im Wert von 1,18 Millionen Euro.

Vier Mal fiel der Hammer bei mehr als 200.000 Euro

Insgesamt vier Jährlinge lagen über der 200.000 Euro-Schwelle: Neben Topseller Eleganz waren dies zwei Nachkommen von Sea The Stars (Cape Cross), beide noch namenlos. Grizzetti Galoppo ersteigerte die Stute aus der Ashiana (Mastercraftsman) für 260.000 Euro, 260.000 Euro kostete auch der vom Gestüt Karlshof angebotene Hengst Di Maggio (Teofilo) aus der Dynamore (Mount Livermore), den der Stall Salzburg kaufte.

Alle Details zur Auktion finden Sie auf der Website der BBAG.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne