Aidan O’Brien jetzt in der QIPCO British Champions Series Hall of Fame

Große Ehre für den irischen Star-Trainer Aidan O’Brien. Der „Master of Ballydoyle“ wurde in die QIPCO British Champions Series Hall of Fame aufgenommen. Nach Vincent O’Brien, der nicht mit Aidan O’Brien verwandt ist, Sir Henry Cecil und Sir Michael Stoute ist O’Brien erst der vierte Trainer, dem diese Ehre zuteilwird.

Seit mehr als 30 Jahren ist Aidan O’Brien, der Ballydoyle einst von Vincent O’Brien übernahm, erfolgreich im Geschäft, feiert Jahr um Jahr große Siege. Und ein Ende scheint nicht in Sicht. Im September 2023 feierte er seinen 4000. Sieg. Dermot Weld und Willie Mullins sind die einzigen anderen irischen Trainer, die diese Zahl erreicht haben.

Seit 1999 ist Aidan O’Brien ununterbrochen irischer Champion-Trainer geworden. 1996 wurde er im Alter von 26 Jahren der jüngste Trainer, dem es gelang, das Championat auf der grünen Insel zu gewinnen. Sechsmal war der jetzt 54-Jährige auch Champion in England, darunter auch 2017, als er mit seinen Pferden unglaubliche 28 Gruppe I-Rennen gewinnen konnte. Damit brach er Bobby Frankels Rekord von 25 Gruppe I-Siegen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse