Wirko bei seinem Comeback ohne Chancen

Es war ein Comeback, welchem man durchaus mit ein wenig Spannung entgegenblickte.

Am Freitag startete der ehemals von Charlie Appleby für Godolphin trainierte Listensieger Wirko erstmals seit seinem letzten Laufen in Meydan am 28. Januar 2022. Für Schlagzeilen sorgte der vom Gestüt Röttgen gezogene Kingman-Sohn bereits im Jahr 2019, als er bei der BBAG Jährlingsauktion für 700.000 Euro an Godolphin zugeschlagen wurde.

Nun also die Rückkehr auf die Rennbahn. Nicht mehr in Godolphin-Farben, sondern für die Interessen des Bouresly Racing Syndicates und von Rashed Bouresly trainiert. Chancen auf eine vordere Platzierung hatte er im Al Rashidiya (Gr. II) von Meydan allerdings keine. Der Wallach belegte unter Richard Mullen nur den elften und damit letzten Platz. Ob Wirko noch weitere Starts in Meydan erhalten wird, wird man sehen. Ob er noch einmal in die Nähe seines alten Leistungsvermögens herankommen kann?

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Sa, 06.04. Mannheim
Galopprennen in Frankreich
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly
Sa, 09.03. Marseille-Vivaux, Auteuil
So, 10.03. Compiegne, Nancy, Pau