Whirlybird Start-Ziel nicht zu beeindrucken

Sie hat etwas gebraucht, aber am Sonntag in Köln verabschiedete sich die von Markus Klug für das Gestüt Schlenderhan trainierte Whirlybird (3,1) bei ihrem fünften Start aus der Maidenklasse. Start-Ziel kam die Adlerflug-Tochter unter Andrasch Starke nach 2200 Metern zum Zuge und verwies Nabora und Sweet Matilda auf die Plätze zwei und drei.

Bei ihren vier Starts zuvor belegte die Schlenderhanerin dreimal Rang zwei. Nur zuletzt in Baden-Baden war sie als Siebte ohne Möglichkeiten. „In Baden-Baden sprang sie nicht gut ab, da hat sie mich auch während des Rennens ein bisschen veräppelt. Heute habe ich direkt Gas gegeben, so dass wir nach vorne kommen, und dass hat sie dann auch gut gemacht“, sagte Andrasch Starke. “Ich bin happy, dass sie heute gewonnen hat. In Baden-Baden hatte sie mir auch nicht so gut gefallen. Da war sie auch nass. Heute war wieder alles einwandfrei”, sagte Markus Klug.

Besonders interessant war die Kölner Dreijährigen-Prüfung auch dadurch, dass die von Marcel Weiß trainierte Tiara Hilleshage, eine rechte Schwester des Ausnahme-Galoppers Torquator Tasso, ihr Debüt gab. Allerdings zeigte sich die Stute unter Sean Byrne noch sehr grün. Ihr Trainer hatte indes schon erwartet, dass sie diesen Start noch gebrauchen könnte.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Di, 21.05. Angers, Toulouse
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy