Weltreisende – Ein weiteres deutsches Element im Cup

Der von Peter Schiergen trainierte Tünnes wird am Sonntag im Japan Cup nicht das einzige deutsche Element sein.

Auch Yasutoshi Ikees Starter Weltreisende hat deutschen Bezug. Der Dream Journey-Sohn stammt aus der von Rolf Brunner gezogenen Acatenango-Tochter Mandela. Weltreisende ist das zehnte Fohlen der Listensiegerin Mandela und damit ein Halbbruder des Gruppe I-Siegers World Premiere und des Gruppe II Siegers World Ace, die beide von Deep Impact stammen. Brunner ist international vor allem als Züchter von Manduro bekannt. Dieser ist ein Halbbruder zu Mandela. Sie stammen aus der Wittekindshoferin Mandellicht (Be My Guest). Es handelt sich um die Familie des Königsstuhl-Sohnes Mandelbaum, der 1990 unter anderem das Mehl-Mülhens-Rennen und die „Union“ gewinnen konnte.

Der zweifach Gruppe I-platzierte Weltreisende gewann in diesem Jahr das The Naruo Kinen der Gruppe III. Er steht im Besitz von Sunday Racing. Für den Japan Cup gilt er als Außenseiter. 

 

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Sa, 08.06. Magdeburg
So, 09.06. Berlin-Hoppegarten, Krefeld
Galopprennen in Frankreich
Mi, 29.05. Straßburg, Dieppe
Do, 30.05. ParisLongchamp, Nantes
Fr, 31.05. Compiegne, Marseille-Borely
Sa, 01.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 02.06. Chantilly (Prix du Jockey Club)
Mo, 03.06. Chateaubriant, La Teste