Vernatsch und Agent Sim zwei Überraschungsieger zum Abschluss

Mit zwei Überraschungen endete der Hamburger Freitagsrenntag.

Zunächst gewann der von Sarah Weis für Ursula Birk vorbereitete Vernatsch (8,5:1) den Marathon-Ausgleich IV über 2800 Meter. Dabei hatte der Domstädter mit 63 Kilo, die er tragen musste, noch nicht einmal das beste Rennen. Trotzdem offenbarte er am Ende die größten Reserven und wies Colorado Sun sicher in die Schranken.

Danach sicherte sich der von Oliver Schnakenberg trainierte Agent Sim (13,1:1) den Ausgleich III über 1800 Meter und damit das letzte Rennen mit Viererwette an diesem Tag. In der Bahnmitte von Siegreiter Tommaso Scardino ins Rennen geworfen, gewann der für den Stall Weißen Stein trainierte Dabirsim-Sohn sicher gegen Latendo, Manjaro und Flotte Biene. Die Viererwette zahlte in der genannten Reihenfolge 3881,30:1. Siegreiter Tommaso Scardino: “Du musst ihn immer weiter unterstützen. Ich kenne ihn sehr gut und weiß, dass er sich wegschmeißt, wenn er vorne ist. Zu früh vorne sein geht also nicht, heute hat zum Glück alles super gepasst.”

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Di, 21.05. Angers, Toulouse
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy