Valpolicella Siebte im Prix Jean Romanet

Erstes von zwei Gruppe I-Rennen am Sonntag in Deauville war der Prix Jean Romanet, eine 2000 Meter-Prüfung für vierjährige und ältere Stuten, die mit 250.000 Euro dotiert war. Unter den acht Starterinnen befand sich dabei mit der von Henk Grewe für Sven Tropartz trainierten Valpolicella auch ein Pferd aus Deutschland.

Die Stute, die auf Besitzerwunsch in diesem Rennen an den Start kam, wurde von Augustin Madamet geritten, und ging als längste Außenseiterin zur Eventualquote von 60,0:1 ins Rennen.
Ganz kurz sah man den deutschen Gast an zweiter Position, dann lag Valpolicella auf dem fünften Rang, den sie bis in den Einlauf hinein halten konnte. In der Zielgeraden sah es für einen Moment sogar so aus, als könne die Grewe-Stute ein kleines Platzgeld abbekommen, aber das war letztlich nicht möglich, und sie passierte als Siebte, gar nicht weit hinter den vorderen Pferden, die Ziellinie.

Der Sieg ging an Mqse de Sevigne (4,7:1) aus dem Stall von Trainer Andre Fabre, die unter dem unverändert in großer Form reitenden Alexis Pouchin genau auf der Linie noch die 2,2:1-Favoritin Via Sistina (George Boughey/Jamie Spencer), die bereits wie die Siegerin ausgesehen hatte, noch abfing. Hinter dieser belegte Above The Curve (Joseph O’Brien/Ryan Moore) Platz drei.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
So, 04.08. Düsseldorf – Diana, Dresden
Galopprennen in Frankreich
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)
Fr, 26.07. Dax, Lion d’Angers