Union-Sieger, dann Derby-Sieger: nicht die Regel!

Das Union-Rennen, am Montag in Köln zum 184. Mal ausgetragen, und damit das älteste aller deutschen Galopprennen, ist seit vielen Jahren und heute immer noch der Derbytest schlechthin im hiesigen Rennsport. Den Sieger begleiten für das Derby einige Hoffnungen.

Aber das Doppel ist nicht die Regel! Im letzten Jahr war Weltstar der letzte Union-Sieger, der im Anschluss auch in Hamburg gewonnen hat, davor waren es Sea The Moon, Wiener Walzer, Dai Jin und Next Desert, wenn man sich die Jahre ab 2000 anschaut. Das ist nicht viel, fünf Sieger in 19 Jahren, und in den zehn Jahren davor war es mit Lavirco auch nur ein Derbysieger, der vorher in Köln erfolgreich war. Aber jede vermeintliche Serie nimmt einmal ein Ende und der Besitzer des Siegers am Sonntag kann ruhigen Gewissens für sich feststellen, ein sehr gutes Pferd zu haben.

Mit zehn Hengsten, allesamt in Deutschland trainiert, ist das mit 70.000 Euro dotierte Rennen über 2200 Meter  am Montag bestens besetzt. Vor einem Jahr liefen 13 Pferde, aber davor muss man bis 1997 zurückgehen, als es letztmalig eine zweistellige Zahl an Startern gegeben hat.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau