Tünnes mit Coronation Cup-Nennung

Der Coronation Cup, das Gruppe I-Rennen über 2400 Meter, das am Freitag des Derby-Meetings (2. Juni) in Epsom gelaufen wird, könnte in diesem Jahr mit deutscher Beteiligung über die Bühne gehen. Denn der von Peter Schiergen für Holger Renz trainierte Tünnes ist eines von 19 Pferden, die eine Nennung für das mit 425.000 Pfund dotierte Gruppe I-Rennen bekommen haben.

Unter den 18 anderen Pferden findet man zahlreiche prominente Namen des internationalen Turfs wie Westover, Emily Upjohn, Onesto, Luxembourg, Adayar, Hurricane Lane oder Broome, um nur einige zu nennen.

Tünnes, der im vergangenen Jahr den Großen Preis von Bayern mit zehn Längen Vorsprung gewann, und u. a. auch im Deutschen St.Leger triumphierte, soll es einem anderen, einst von Peter Schiergen trainierten Pferd nachmachen, denn der Kölner Trainer stellte 2002 mit Gestüt Ammerlands Boreal bereits einmal den Sieger im Coronation Cup.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine
Mi, 19.06. Toulouse
Do, 20.06. ParisLongchamp
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely