Mit Torqueville – Erster Sieg für Raginhild Heßler

Dieses Pferd ist einfach eine treue Seele. Der von Marc Timpelan trainierte „Oldie“ Torqueville (31,4) ging am Sonntag in Hoppegarten in seine neunte Rennzeit und er bewies, dass man auch im höheren Rennpferde-Alter noch siegen kann. Und dann war es auch noch ein ganz besonderer Sieg für seine Reiterin Raginhild Heßler, die erstmals im Rennsattel erfolgreich war.

Es war erst ihr zweiter Ritt. „Ich war sehr aufgeregt, aber als Boxen aufgingen war die Aufregung weg. Ich habe dann probiert an die Innenseite zu kommen und im Einlauf habe ich dann auf die Lücke gewartet. Torqueville ist ein Profi“, sagte die 15-Jährige. Nach einem Rennen aus dem Vordertreffen verwies der in Besitz von Frank Timpelan stehende Halling-Sohn den sieben Jahre jüngeren Favoriten Willi auf den zweiten Platz in diesem abschließenden Ausgleich IV über 2000 Meter. Rang drei ging an Wirbelsturm.

Für Marc Timpelan, der sieben Pferde trainiert, war es nach Soldat in Bremen der zweite Sieg an diesem Osterwochenende.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 19.05. Berlin-Hoppegarten
Mo, 20.05. Köln, Hannover
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Galopprennen in Frankreich
So, 19.05. Le Croise-Laroche, Auteuil
Mo, 20.05. Saint-Cloud, Wissembourg, Moulins
Di, 21.05. Angers, Toulouse
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny