Stargardt-Gestüt El Sur nimmt den Betrieb auf

Bereits am Heiligabend sind die ersten Stuten eingezogen. „Der Zeitpunkt war nicht ganz unbewusst gewählt! Hiermit ging ein Lebenstraum für mich in Erfüllung, den ich so intensiv und bewusst wie möglich genießen wollte, dafür war die Zeit zwischen Weihnachten und dem Jahreswechsel natürlich wie gemacht! Und ich kann sagen, es ist gelungen, es war so, dass ich es mit Worten schwer beschreiben kann. Morgens die Stuten selbst auf die Koppel führen, den Atem der Pferde am Ohr zu spüren und sie dann mit kraftvollen Galoppsprüngen in den Sonnenaufgang galoppieren zu sehen, das klingt nach Rosamunde Pilcher, ist aber echte Nahrung für die Seele, das ist Freiheit!“ schwärmt der Inhaber, Jochen Stargardt, der sich mit dem Einzug zu Weihnachten selbst beschenkt hat.

Für die tägliche Versorgung der Pferde trägt Robert Tim zukünftig die Verantwortung. Der gebürtige Ungar ist nicht nur ein erfahrener Pferdemann, sondern sein Herz schlägt für die Vollblüter. Robert Tim hat in den 90ern seine Ausbildung im ungarischen Nationalgestüt absolviert und danach dort auch noch einige Jahre Berufserfahrung gesammelt. Danach hat es ihn in die Schweiz verschlagen. Dort war er über 20 Jahre sowohl im Vollblut- als auch im Warmblutbereich tätig. Seit 2022 ist er der Liebe wegen nach Deutschland gezogen und war in einem exklusiven Privatgestüt im Großraum München für Dressurpferde tätig. „Die Anzeige vom Gestüt El Sur hat mich sofort angesprochen,“ berichtet der 50-Jährige, „ist es doch die Chance etwas ganz Neues mit aufzubauen und es ist für mich der Weg zurück zu meinen geliebten Vollblütern.“

Robert Tim ist mit seiner Lebensgefährtin, die zukünftig die gute Seele im Haushalt sein wird, bereits eingezogen. „Robert Tim und ich sind zwei Pferdeverrückte, die sich auch ohne viele Wort verstehen, unser Anspruchsdenken ist 100% synchron, das war bereits nach dem ersten gemeinsamen Stalldiensten klar. Ich glaube fast unsere Stuten fühlen sich jetzt überbetreut, hier ist es wie im 5 Sterne Hotel, da ist zu viel Service auch manchmal lästig“, berichtet Jochen Stargardt mit einem Augenzwinkern.

„Mit dem offiziellen Startschuss zum 01.01.2024 stehen die Dienste und Serviceleistungen vom Gestüt El Sur auch anderen Züchtern und Besitzern zur Verfügung. Wir bieten sowohl die Pension von Vollblutzuchtstuten als auch Plätze für Rekonvaleszenten oder Rennpferden, die eine Pause vom Rennstall machen wollen. Wir haben hier alle Möglichkeiten die Pferde in Kondition zu halten bzw. wieder zu bringen.

Neben ausreichend Koppeln stehen Allwetterpaddocks, eine große Führmaschine als auch ein überdachter 20m Roundpen zum Longieren und Reiten zur Verfügung. Da wir ein kleiner Boutique-Betrieb bleiben wollen, können wir ganz individuell auf die Bedürfnisse der Pferde eingehen.“, so Jochen Stargardt.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Fr, 01.03. Chantilly
Sa, 02.03. Fontainebleau, Pornichet, Ligniers
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau