Straight muss sich beweisen: Noch kein Sieger aus der acht

“Losfee” Janne Friederike Meyer-Zimmermann hat es ganz schön spannend gemacht, und den Favoriten Straight bis ganz zum Schluss im Lostopf gelassen. Als 20. und damit letztes Pferd bekam der Karlshofer am Ende seinen Startplatz nur noch “zugeordnet”, da selbstverständlich keine andere Nummer mehr vorhanden war. Die acht ist es also geworden, ein ordentlicher Startplatz (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt) (zum RaceBets-Langzeitmarkt).

Allerdings nicht wenn man mit einem gewissen Aberglauben auf die Sache blickt, denn noch nie hat ein Pferd aus der acht gewonnen! Einmal wurde einem späteren Derbysieger bereits die acht zugelost. Belenus bekam sie im Jahr 1999 zugelost, wie auch im Fall von Straight hieß der Trainer übrigens Andreas Wöhler, startete dann aber aufgrund eines Nichtstarters schlussendlich aus der sieben. Auf dieses Glück kann man im Team von Straight in diesem Jahr nicht hoffen, denn aufgrund der Hong Kong-Vorgabe muss er die Mission Derbysieg definitiv aus der acht aufnehmen.

Zufrieden mit der Boxenauslosung dürfte man im Quartier von Mr Hollywood sein, denn der Iquitos-Sohn bekam die Nummer vier zugelost. Aus dieser kamen sieben Sieger, die bisher meisten Siege wurden somit aus dieser Box geholt. Die Derbysieger Athenagoras, Ako, Philippo, Karloff, Temporal, Kamsin und Laccario kamen aus dieser Box. Genauso glücklich kann man wohl im Team des Gestüt Röttgen sein, denn für ihren Aspirant wurde die Startbox sechs ausgewählt. Aus dieser Box sprang im Jahr 2018 auch schon ihr Derbysieger Weltstar ab.

Das Team um den Vorjahressieger Sammarco hatte in diesem Jahr das meiste Pech. Während im vergangenen Jahr Sammarco noch die günstige Startbox zwei zugelost bekommen hatte, muss Quality Road das Rennen aus der 20 und damit ganz außen aufnehmen. Surumu gelang 1977 das Kunststück aus dieser Box zu gewinnen.

Schlussendlich ist bei dieser ganzen Thematik auch viel Aberglaube dabei, und wie wir alle wissen, liegt die Wahrheit am Ende auf dem Horner Moor.

 

 

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine
Mi, 19.06. Toulouse
Do, 20.06. ParisLongchamp