Starker Start für Hans-Jürgen Gröschel

Das Frühjahrsmeeting 2019 ist eröffnet und der erste Treffer geht in das Trainingsquartier von Hans-Jürgen Gröschel. Die Auftaktprüfung war am Donnerstag recht leichte Beute für die dreijährige Maxios-Tochter Liberty London (zum Video).

Die Ittlingerin ging die Partie gleich nach dem Start an der 2000 Meter-Startstelle aus dem Vordertreffen heraus an. Ausgangs des Schlussbogens konnte sie sich an der Spitze unter Wladimir Panov schon absetzen. Meter um Meter legte sie an der Innenseite zwischen sich und das restliche Feld, doch dann kam in der Entscheidung noch einmal Spannung auf. An der Außenseite verbesserte sich die Debütantin Floreala aus dem Stall von Yasmin Almenräder spürbar, doch letztendlich siegte die 3,5:1-Chance mit eineinhalb Längen Vorsprung. Angesichts eines schlechten Starts von Floreala, eine starke Leistung der Debütantin. Weitere dreieinhalb Längen dahinter landete Quita aus dem Stall von Waldemar Hickst, die kurzfristig von Rene Piechulek geritten wurde.

Die beiden Stuten auf den ersten beiden Rängen besitzen noch eine Nennung für den Henkel Preis der Diana (Gr.I), der am 04.August in Düsseldorf ausgetragen wird. Für Hans-Jürgen Gröschel ist die dreijährige Stute die Einlösung eines Versprechens. Vor 20 Jahren versprach Manfred Ostermann, Besitzer des Gestüt Ittlingen, dem Hannoveraner Coach einmal ein Pferd in den Farben des Gestüts ins Training zu geben. Nach dem beeindruckenden Sieg von Liberty London, vielleicht der Anfang einer Erfolgsgeschichte.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly