Starker Parol Dritter bei Skalleti-Sieg

Der von Jerome Reynier trainierte Skalleti (1,7), 2021 u.a. Sieger im Großen Dallmayr-Preis, gewann am Donnerstag in Saint-Cloud den Prix Tantieme (52.000 Euro) nach einer Pause seit Mai.

Zuletzt sah man den Gruppe I-Sieger im Prix Ganay am Start, nun meldete er sich mit einem Listensieg zurück auf der Siegerstraße. Es war ein gut getimter Ritt von Maxime Guyon, der seinen Partner nach einem Rennen vom fünften/sechsten Platz aus genau vor dem Ziel an Mathletic vorbei zum Sieg steuerte. Aus deutscher Sicht besonders erfreulich: Auf Rang drei lief nach 1600 Metern der von Bohumil Nedorosetk für Dirk von Mitzlaff trainierte Gruppe III-Sieger Parol unter Clement Lecoeuvre ein starkes Rennen. Nach langer Führungsarbeit ließ der Pastorius-Sohn weiter außen nie nach, fand am Ende aber eben zwei Pferde zu stark.

Ohne bessere Möglichkeiten war Sascha Smrczeks True Tedesco. Der Wallach aus dem Besitz des German Racing Clubs fand nach schlechtem Start zwar bald Anschluss, konnte in der Entscheidung aber nicht zulegen. Er wurde unter Maxim Pecheur Achter.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse