Silence Please vom letzten Platz auf Slalomkurs zum Sieg

Hauptrennen beim Saisonfinale am Sonntag in Hoppegarten war das Silberne Pferd. Im drittletzten Grupperennen der deutschen Turfsaison 2022, ging es auf Gruppe III-Parkett über 3000 Meter, und um 55.000 Euro.

Den Großteil des Preisgeldes sicherte sich dabei die von Andreas Wöhler trainierte Silence Please, die unter Jockey Jozef Bojko als 5,7:1-Chance gegen den Favoriten Nerium (Peter Schiergen/Bauyrzhan Murzabayev) und Stella (Markus Klug/Rene Piechulek) gewann.

Nach einem Ritt mit Mega-Vetrauen setzte sich die fünfjährige Stute des Teams Valor bei ihrem ersten Start für ihren jetzigen Betreuer am Ende leicht durch. Lange hatte man die früher von Andrew Balding trainierte Stute, die vor zwei Jahren Vierte im Henkel-Preis der Diana gewesen war, am Ende des Feldes gesehen. Erst bei Erreichen der Zielgeraden machte Jozef Bojko die Stute flott, doch war der Weg nach vorne noch sehr, sehr weit.

Denn zu diesem Zeitpunkt lag Nerium, der 1200 Meter vor dem Ziel die bis dahin in Front liegende Pretty Girl abgelöst hatte, noch deutlich in Führung. Vor Erreichen der Zielgeraden hatte sich der Favorit von den Gegnern abgesetzt, und folgen konnte letztlich nur Silence Please. Diese musste auf dem Weg zur Spitze zwar einen kleinen Slalom absolvieren, doch das gelang ihr bestens. Der Vorsprung von Nerium auf die Wöhler-Stute schmolz zusehends, und 100 Meter vor dem Ziel hatte die Stute den Favoriten gestellt, löste sich dann noch auf einen leichten Vorsprung. Deutlich zurück erarbeitete sich Stella gegen den schwedischen Gast Quebello noch den dritten Platz, was die erste Gruppeplatzierung der Ittlingerin bedeutete. (zum Video)

“Ich hab sie auch in der Arbeit geritten. Das war eine sehr gute Leistung und hat alles funktioniert. Sie war heute ein bißchen aufgeregt, aber sonst ist sie sehr selbstbewusst”, so Siegjockey Jozef Bojko nach dem Sieg der Gleneagles-Tochter.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 18.05. München
So, 19.05. Berlin-Hoppegarten
Mo, 20.05. Köln, Hannover
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Sa, 18.05. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 19.05. Le Croise-Laroche, Auteuil
Mo, 20.05. Saint-Cloud, Wissembourg, Moulins
Di, 21.05. Angers, Toulouse
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers