Serena mit Klasse-Vorstellung im ersten Highlight

Gerade einmal eine knappe Stunde ist das Frühjahrsmeeting alt und schon wartete mit dem Preis der Baden-Badener Hotellerie&Gastronomie auf Listenebene ein richtiges Highlight. Die 2200 Meter-Prüfung (25.000 Euro) für die Stuten ging an die vierjährige Soldier Hollow-Tochter Serena aus dem Gestüt Paschberg der Familie Kirstein.

So scheint das Meeting dann auch schon seinen ersten richtigen Formtrainer und einen Anwärter auf Meetings-Championat gefunden haben. Denn die Stute wird von Hans-Jürgen Gröschel trainiert, der damit schon seinen zweiten Treffer in Iffezheim und den dritten an diesem Tag feiern durfte.

Serena war unter Marco Casamento am Ende eine ungefährdete Listensiegerin. Nachdem Amorella wie gewohnt früh an die Spitze zog und dort auch richtig Tempo vorlegte, zwischendurch war sie weit vor dem Feld unterwegs, kam Serena in der Entscheidung als erste an die Pacemakerin heran und konnte diese in der Mitte der Bahn dann auch ohne Probleme stellen und distanzieren. Im Ziel hatte sie einen ungefährdeten Vorsprung von dreieinviertel Längen auf die stark endete Sword Peinture, die vom Ende des Feldes noch viel Boden gutmachen konnte. Die Peintre Celebre-Tochter war als längste Außenseiterin zu einer Quote von 44,5:1 gestartet. Dritte wurde die Gaststute Watayouna, die sich zwischen den Pferden noch verbessern konnte. Die vierjährige Siyouni-Tochter war in den Farben der Ecurie Normandie Pur Sang unterwegs. Das Gestüt gehört dem Deutschen Simon Springer. Die Dreierwette war durch den zweiten Platz der Suborics-Stute so richtig lohnend. Für einen Euro Einsatz gab es 1.734,40 Euro zurück. Die Siegerin zahlte 4,8:1.

Für die triumphierende Serena steht nun großes Black-Type. Bei ihrem dritten Jahresstart setzte sie ihre Serie fort, denn zuvor war sie zunächst Dritte und dann Zweite auf diesem Level geworden. Man darf gespannt sein, wo es für die überlegene Siegerin noch hingehen kann. Ihr Trainer kündigte nach dem Rennen an, mit ihr Grupperennen anzusteuern.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil