Schwarzer Peter & Sahib’s Joy im 20 Mio.-Rennen?

Neben den vier genannten deutschen Pferden, könnten beim diesjährigen Saudi Cup-Meeting in Riyadh auch einige Ex-Deutsche an den Start kommen.

So wurde der ehemals von Markus Klug trainierte Derby-Zweite von 2022, Schwarzer Peter (Bader Rezaiq), für den mit 20 Millionen Dollar dotierten Saudi Cup über 1800 Meter (Sand) am 25. Februar genannt. Gleiches gilt für Sahib’s Joy, der früher von Peter Schiergen trainiert wurde. Schwarzer Peter, der vom Gestüt Ittlingen gezogen wurde, und der in Deutschland in den Farben von Uwe Aisch lief, besitzt überdies auch Nennungen für den Neom Turf Cup (1,5 Millionen Dollar, 2100 m) und für das Red Sea Turf Handicap (2,5 Millionen Dollar, 3000 m) (zum Racebets-Langzeitmarkt) (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt).

Sahib’s Joy (Mohammed Khalid M Alhirabi), der aus Fährhofer Zucht stammt, und der hierzulande seine Rennen in den Farben des Stalles Dipoli bestritt, wurde auch noch für das Saudi International Handicap (500.000 Dollar, 2100 m), den Neom Turf Cup, den 1351 Turf Sprint (1,5 Millionen Dollar, 1351 m), das Red Sea Turf Handicap (2,5 Millionen, 3000 m) und den Riyadh Dirt Sprint (1,5 Millionen Dollar, 1200 m) genannt.

Der vom Gestüt Röttgen gezogene und ehemals von Markus Klug für Darius Racing vorbereitete Ardakan (Marco Botti) könnte ebenfalls im Red Sea Turf Handicap antreten.

Auf den Nennungslisten findet sich auch der Name Billhilly (Naif Almandeel), der vom Gestüt Westerberg gezogen wurde. Dieser wurde für das Saudi International Handicap, den Neom Turf Cup, den 1351 Turf Sprint, das Red Sea Turf Handicap und den Riyadh Dirt Sprint eingeschrieben. Der aus Fährhofer Zucht stammende Riocorvo erhielt eine Nennung für den Neom Turf Cup, das gilt auch für inzwischen in Katar vorbereiteten Ex-Deutschen Maraseem.

 

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil