Santurin bei Favoritensieg Sechster

Am Freitagnachmittag versuchte sich der von Henk Grewe trainierte zweijährige Santurin im Criterium de Lyon (55.000 Euro) auf Listenebene.

Der bis dato zwei Starts noch unbesiegte Sommerabend-Sohn ging mit einer Quote von 5,7:1 sogar als zweiter Favorit in die Partie über 1600 Meter. Zunächst hatte man ihn unter Antoine Hamelin nach einem guten Start in vorder Linie ausmachen können, unterwegs zog er sich dann ins Mitteltreffen des siebenköpfigen Feldes zurück. Als es dann in die Entscheidung ging, sah man, dass es heute schwer für den Hengst werden würde. Er war schon früh in der Geraden auf die Hilfen seines Reiters angewiesen und so fiel er bald zurück. Am Ende blieb Rang Sechs, ohne wirklich Chancen auf mehr zu haben.

Den Sieg machten der klare 2,1-Favorit Chares (Christophe Ferland) und 7,8-Chance Choice of Raison (Frederic Rossi) unter sich aus. Das bessere Ende hatte der Favorit für sich. Damit blieb der Iwawood-Sohn unter Julien Auge auch beim dritten Start ungeschlagen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 02.12. Mülheim
So, 10.12. Dortmund
So, 17.12. Dortmund
Di, 26.12. Mülheim
Sa, 30.12. Dortmund
Galopprennen in Frankreich
Do, 30.11. Lyon la Soie, Compiegne
Fr, 01.12. Pau, Pornichet
Sa, 02.12. Lyon la Soie, Limoges, Auteuil
So, 03.12. Deauville, Craon
Mo, 04.12. Toulouse, Cagnes sur Mer
Di, 05.12. Deauville, Fontainebleau