Riemer Trainer in der Heimat eine echte Macht

Die Münchener Festspiele gingen in Riem nahtlos weiter. Der von Werner Glanz für den Stall Challenger trainierte Limbo Dancer sorgte für den nächsten Heimsieg und für den zweiten Erfolg an diesem Tag für seinen Trainer. Unter Patrick Gibson kam der Protectionist-Sohn am Sonntag im Altersgewichtsrennen über die Meile zum Zuge. Dabei verwies er die Favoritin Peace Of Rose und Santino Corleone auf die Plätze. Der Sieg des Glanz-Schützlings zahlte 3,9:1.

Und weiter ging es: Eine halbe Stunde später war Michael Figge einmal mehr an diesem Tag an der Reihe. Mit Stall Mitadis Aguna (3,7) holte er sich den Ausgleich IV über 1600 Meter. Unter Marie Gast gewann die Feuerblitz-Tochter gegen Special Effects und Picnic En Ville. Mit diesem vierten Sieg an diesem Sonntag avancierte Michael Figge auch endgültig zum Mann des Tages, einen Titel den er sich dann aber mit Gavin Ashton teilen durfte.

Denn auch dem Jockey gelang zum Abschluss sein vierter Sieg. Und natürlich war es wieder ein Heimsieg. Für diesen sorgte John David Hillis‘ für Jeanette Spratter trainierte Djariya (4,3), die die Riemer Domenico und High Flight in die Schranken verwies. Damit gingen am Ende acht der neun Rennen nach München. Das nennt man dann wohl Heimstärke.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse