Richter-Dreierwette – Queen Cathrin schlägt die Trainingsgefährten

Schon vorher war klar, dass der in Dresden ansässige Trainer Stefan Richter für das sechste Rennen, das Altersgewichtsrennen über 1200 Meter gut besetzt ist. Doch hatten die Wetter vor allem an Flamingo Hollow und Electroscope gedacht, denn schließlich kam letztgenannter als 2,3:1-Favorit an den Start und Flamingo Hollow stand mit 4,7:1 ebenfalls ganz kurz.

Mit 10,8:1 war Queen Cathrin da schon fast eine Außenseiterin, doch das hinderte sie nicht daran ihre beiden männlichen Trainingsgefährten zu schlagen. Unter Wladimir Panov gewann für Besitzer Thomas Jander die Exceed and Excel-Tochter beim fünften Start ihr erstes Rennen.

Dahinter sorgten dann Flamingo Hollow und Electroscope für die Richter-Dreierwette, welche 69,8:1 bezahlte. Nach dem Rennen bracht es Siegreiter Wladimir Panov relativ einfach auf den Punkt: „Das hat alles die Stute gemacht.“ Vom Start weg war Queen Cathrin nämlich trotz einer Pause seit Mai Start-Ziel nicht zu schlagen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil