Revelstoke: Über Mülheim in die Guineas?

Seine Quote hatte es vor dem Rennen schon erahnen lassen. Der von Andreas Wöhler für Australian Bloodstock und Ronald Rauscher trainierte Revelstoke musste im einleitenden Rennen für dreijährige Pferde mit guten Chancen unterwegs sein.

Kein Wunder, lief der Toronado-Sohn im vergangenen Jahr in Mailand doch bereits auf Gruppelevel platziert. Wie ein 1,4-Favorit siegte der von Siegreiter Bauyrzhan Murzabayev behutsam eingesetzte Wöhler-Schützling dann zwar nicht, doch hatte er genau im Ziel der geforderten 1400 Meter den Kopf sicher in Front gebracht. Hinter Revelstoke lieferten sich Jens Hirschbergers Molly Massimo und Dormio aus dem Stall von Henk Grewe einen heißen Kampf um den Ehrenplatz, den Erstgenannter am Ende hauchdünn zu seinen Gunsten entschied. (Zum Video)

Andreas Wöhler war nach dem Rennen frohen Mutes: ” Er hat den Start natürlich als Vorbereitungsrennen für die Guineas bekommen und diesen super genutzt. Wenn alles glatt läuft, sehen wir ihn in 13 Tagen in Köln wieder.” Neben den German 2000 Guineas (Zum Langzeitmarkt) besitzt der Sieger noch eine Nennung Großer Preis der Landeshauptstadt Dresden im Juni.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly