Recke legt nach – Dotie Boy ist mit dem Flaggenstart bestens vertraut

Das sechste Rennen des Tages war das zweite Rennen der Kölner Karte, welches mit der Flagge gestartet wurde. Im Rennen für die Sieglosen war Christian von der Reckes Dotie Boy bestens mit den Umständen vertraut, schließlich kommt der Wallach aus dem Besitz von Stephan Ahrens und anderen von der Hindernisbahn.

„Ich musste schon Mitte Gegenüber anfangen zu reiten. Ich bin ja eigentlich gut in Form, doch er hat mir wirklich alles abverlangt. Lange dachte ich, dass wir Zweiter werden, doch dann kam außen Mikki mit seinem Pferd und hat mir so ein bisschen Schwung gegeben“, sagte Siegreiter Andrasch Starke im Anschluss an das Rennen. Damit hatte Starke das Rennen eigentlich schon treffend beschrieben, kam genauso wie der Trainer zum zweiten Tagestreffer. Der Siegtoto zahlte 3,9:1.

Die Partnerin von dem außen ankommenden Michael Cadeddu, war Fabian Xaver Weißmeiers Elizabea. Lange sah es nach einem Sieg von Omesha aus, doch blieb Trainer Dr. Andreas Bolte der zweite Tagestreffer verwehrt, unter Rene Piechulek wurde die 4,5:1-Chacene am Ende noch von den Konkurrenten geschluckt.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine
Mi, 19.06. Toulouse
Do, 20.06. ParisLongchamp