Recke legt direkt nach – Upping The Anti ist vollkommen überlegen

Wenn einem Pferd die Bedingungen rund um das letzte Rennen des Tages schmeckten, dann war es Christian von der Reckes Upping The Anti. Der Valirann-Sohn kam aus dem irischen Hindernissport nach Weilerswist und war damit mit den in Hamburg herrschenden Bodenverhältnissen bestens vertraut.

Als dann auch noch das Rennen mit der Flagge gestartet wurde, weil die Startmaschine sich im Innenbereich der Bahn – nicht auf dem Geläuf – festgefahren hatte, gab es keine Gründe mehr, an einem Sieg von Upping The Anti zu zweifeln. Beim zweiten Start in Deutschland gab es für den Schützling von Besitzer Dr. Jens Borchers auch den zweiten Sieg.

Hochüberlegen notierte der Zielrichter nach dem 2850 Meter-Rennen. Zweiter wurde hinter dem Sieger unter Bauyrzhan Murzabayev Red Storm aus dem Stall von Dr. Andreas Bolte. Peter Schiergens Dias wurde unter Senan MacRedmond weit zurück Dritte.

„Der Trainer hatte mir vor dem Rennen gesagt, dass ich mich nur festhalten muss. Er hatte Recht“, sagte Siegreiter Andrasch Starke nach der Young Turf Day Trophy.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg, Erbach
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
So, 04.08. Düsseldorf – Diana, Dresden
Sa, 10.08. München
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)
Fr, 26.07. Dax, Lion d’Angers
Sa, 27.07. Clairefontaine
So, 28.07. Deauville, La Teste
Mo, 29.07. Dieppe