Power On gibt siegreiches Deutschlanddebüt

Dass man bis zum ersten van der Meulen-Sieger bis zum letzten Sandbahnrenntag einer Saison warten muss, das hat es gefühlt lange nicht mehr gegeben. In diesem Jahr schon, dann aber gleich richtig und mit Power.

Denn Irland-Import Power On (6,8:1), von Romy van der Meulen in niederländischen Boxmeer trainiert, war im Ausgleich IV über 1700 Meter, dem Rennen mit Viererwette, bei seinem ersten Deutschlandstart schon viele Meter vor dem Pfosten als Sieger hochgezogen. Siegreiter Robin Weber, für ihn war es bereits der zweite Treffer am Sonntag in Dortmund, brauchte nicht wirklich viel auf seinem Partner zu tun, nahm deshalb auch bereits zeitig die Hände runter (zum Video).

„Er war noch richtig unerfahren, ist auch bisschen gesprungen und hat viel geguckt. Am Ende ging das trotzdem ganz leicht. Ich denke er hat noch etwas Spielraum nach oben“, erklärte der Siegreiter nach dem Rennen zufrieden. Im Rennen hatte sich das Siegerduo zunächst länger aus allem rausgehalten, legte dann in die Gerade hinein dann aber richtig los. Die Frage nach dem Sieger war eigentlich innerhalb nur weniger Galoppsprünge geklärt. Power On, so der Anschein, könnte wieder ein richtiger guter Import für die van der Meulens sein.

Hinter dem Gast aus Holland belegten New Topmodel, Lonia und Sideshow Bob die Plätze in der Viererwette (1418:1) 

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Fr, 01.03. Chantilly
Sa, 02.03. Fontainebleau, Pornichet, Ligniers
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau