Peter Schiergens Pädchen legt nach

In Iffezheim den Ausgleich II gewonnen, in Mailand ein Listenrennen, ein dritter Rang in der Winterkönigin und dann ein Sieg im Ausgleich III.

Für Peter Schiergen lief es am Sonntag wie am Schnürchen. Ein Abbild für die gesamte Saison des Champions. Im mittleren Handicap, dem Endlauf des Nachwuchsförderpreises der Mehl-Mülhens-Stiftung, gewann in Iffezheim die von ihm für Holger Renz trainierte Pädchen (2,5), die ihren dritten Sieg in Serie markierte. „Der Trainer hat mir gesagt in dritter vierter Spur zu gehen und sie im Schlussbogen in Schwung zu bringen“, so Shuichi Terachi nach dem Sieg in der 2200 Meter-Prüfung. Hinter der dreijährigen Counterattack-Tochter Pädchen, die vom Gestüt Karlshof gezogen wurde, American Prince und Bottleofsmoke (zum Video).

Eine halbe Stunde später ging der Ausgleich IV über 2000 Meter an Vaisseau Fantome (2,5), der beim dritten Start seinen zweiten Sieg holte. Dabei ist der wenig geprüfte Hengst bereits sechs Jahre alt. Erst in diesem Jahr gab der Kallisto-Sohn aus dem Besitz von Lou van Mulken (er ist auch Züchter) sein Debüt und macht jetzt so richtig Spaß. Trainiert wird er von Yasmin Almenräder, im Sattel saß Adrie de Vries, der keine Mühe hatte, dieses Rennen zu gewinnen. Dahinter platzierten sich Apple Wood, Magritte Du Champ und Theo. Die Viererwette zahlte 72,2:1. „Chapeau für den Besitzer und Züchter, dass er sich so viel Zeit mit ihm gelassen hat“, so Adrie de Vries (zum Video).

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 02.12. Mülheim
So, 10.12. Dortmund
So, 17.12. Dortmund
Di, 26.12. Mülheim
Sa, 30.12. Dortmund
Galopprennen in Frankreich
Di, 28.11. Deauville
Mi, 29.11. Deauville
Do, 30.11. Lyon la Soie, Compiegne
Fr, 01.12. Pau, Pornichet
Sa, 02.12. Lyon la Soie, Limoges, Auteuil
So, 03.12. Deauville, Craon