Pecheur punktet mit Floreala

Maxim Pecheur lässt im Championatskampf mit Bauyrzhan Murzabayev nicht locker. Zwar zählt der Sieg im Araberrennen am Samstag in Mülheim nicht für die Championatswertung, sodass er vor dem Riemer Renntag immer noch vier Siege Rückstand auf den Führenden hatte, doch im zweiten Rennen, dem Maidenrennen für Dreijährige über 2000 Meter, siegte er mit der von Yasmin Almenräder trainierten Floreala (3,1), die sich gegen den Favoriten Sharp Rock behauptete (zum Video).

Somit waren es nur noch drei Punkte Rückstand, doch im dritten Rennen, dem Ausgleich II über die Meile, wollte Murzabayev zurückschlagen. Es sah mit dem von Andreas Wöhler trainierten Storyinword dabei auch lange gut aus, doch kurz vor dem Ziel wurde dieser von Suarez passiert, und der Schützling von Dr. Andreas Bolte (10,1:1) gewann am Ende noch leicht (zum Video).

Geritten wurde Suarez von Sibylle Vogt, der damit nach dem Erfolg im Silbernen Band der Ruhr gleich ein weiterer schöner Sieg gelang.  „Es war sicherlich schwieriger, als beim letzten Mal und das Rennen war schneller gelaufen als zuletzt. In der Zielgeraden hatte ich dann länger auch keinen Platz, aber dann hat er toll angezogen. Es mag den weichen Boden und hat bis zum Schluss gekämpft“, so die Schweizerin.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Mi, 12.06. Compiegne
Do, 13.06. ParisLongchamp, Strasbourg
Fr, 14.06. Dieppe, Marseille-Borely
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud