Panama Papers gewinnt das Auftaktrennen

Der von Markus Klug für Horst Pudwill trainierte Panama Papers hat sein Jahresdebüt siegreich gestalten können.

Der Soldier Hollow-Sohn musste in der Auftaktprüfung des Kölner Renntags aber kämpfen um sich den ersten Karrieretreffer zu sichern. Ausgangs des Schlussbogens versuchte nämlich Filip Minarik auf dem von Jens Hirschberger trainierte Royal Lion auf einige Längen weg zu springen. Das gelang auch zunächst ganz gut, doch der von Adrie de Vries gerittene Panama Papers, der noch für das Deutsche Derby eingeschrieben ist, machte sich bald auf die Verfolgung (zum Langzeitmarkt). Doch der Maxios-Sohn aus dem Besitz des Gestüts Auenquelle kämpfte wacker. Schließlich kam der Klug-Schützling dann auf den letzten 100 Metern doch noch vorbei und machte den Treffer perfekt. Dritter wurde der nie wirklich zwingend wirkende Say Good Buy aus dem Stall von Peter Schiergen, der als 2,1-Favorit in das 1850 Meter-Rennen ging (zum Video).

So stand am Ende der siebte Treffer der Saison für Markus Klug mit einem dreijährigen Pferd, obwohl Panama Papers unmittelbar vor dem Rennen die Startbox durchbrochen hatte. Der Sieg zahlte 4,6:1.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau