Noch mal Snijders: Small Fires zündet den Turbo

Zwei Siege in Mons, und nun den Hattrick mit einem Sieg in Mülheim perfekt gemacht, zur Quote von 27,2:1. Small Fires und Gijs Snijders haben in der Viererwette des Tages den Turbo gezündet.

Auf der weiten 2950 Meter-Strecke hatten die Außenseiter die Nase vorn. Small Fires vor Eisenherz und Lucky Punch – 27,2 vor 17,5 vor 43,5. Als Vierter machte Sunday Kid (4,9) und damit eines der gewetteten Pferde die Viererwette komplett (zum Video).

Der Handicapper habe Small Fires etwas zu hoch eingestuft, sagte Trainerin Romy van der Meulen in der Trainerumfrage der Sport-Welt. Da dürfte sie der Sieg, den Lebensgefährte Snijders in trockene Tücher brachte, selbst überrascht haben. Die Dutch Master Stables von Lucien van der Meulen sind der Besitzer des Siegers, eines vier Jahre alten Wallachs.

Die Viererwette wurde tatsächlich getroffen, zahlte sensationelle 22.458,0:1 und auch die Dreierwette rauschte in richtige Höhen: 7.228,2:1.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau