Nina Baltromei siegt mit ihrer New Light

Amateurrennreiterin Nina Baltromei stieg am Sonntag in Mülheim erstmals in den Sattel der in ihrem Besitz stehenden Stute New Light und bestritt mit der von Yasmin Almenräder am Platz trainierten Vierjährigen den Ausgleich IV über 2100 Meter.

Zuletzt hatte man New Light (14,7) in Dortmund doch mehr zugetraut, auch deshalb notierte die Vierjährige am Toto etwas länger. Doch das störte New Light natürlich nicht und es war zudem ein guter Vortrag ihrer Reiterin, die ein starkes Finish hinlegte und am Ende Baasha (Oliver Schnakenberg/Amina Mathony), Romano (Toni Potters/Michal Abik) und Khaleesi (Sascha Smrczek/Sibylle Vogt) auf die Plätze zwei bis vier verwies. Die Viererwette zahlte 12.137,5:1 (Zum Video).

„Ich habe das Pferd im Winter in Mons beobachtet und da sah es so aus, als hätte sie noch etwas im Tank“, so die 24jährige Nina Baltromei, die auch einmal ein Pony-Rennen in Hamburg gewinnen konnte. „Mein Freund Robin Weber hat sie damals geritten und wir haben uns dazu entschlossen sie zu kaufen. Das ist natürlich eine tolle Geschichte für mich, dass ich nun mit ihr gewinnen konnte.“ Für Yasmin Almenräder war es Sieg Nummer zwei an diesem Tag. Zuvor war bereits der dreijährige Montanus für die Mülheimer Trainerin erfolgreich.

 

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.04. Zweibrücken
So, 21.04. Köln, Dresden
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Galopprennen in Frankreich
Sa, 20.04. Le Croise Laroche, Lyon-Parilly, Tarbes
So, 21.04. Auteuil, Toulouse, Paray-le-Monial
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste

Welche Wette finden Sie bei kleinen Feldern bis zu 9 Startern besser?