Near Poet bei den Zweijährigen überlegen

Bei seinem Debüt in Köln war der von Markus Klug trainierte Near Poet zwar nur Vierter geworden, und auch eine dreiviertel Länge hinter Surani, mit der er es am Samstag in Dortmund erneut zu tun hatte, aber dennoch war der Wittekindshofer im Maidenrennen für die Zweijährigen über 1400 Meter von den Wettern stark berücksichtigt worden. Genau wie erwähnte Surani stand der Poet’s Voice-Sohn, der von Martin Seidl geritten wurde, 2,6:1, als sich die Boxen für die Youngster-Prüfung öffneten.

Und Start-Ziel ließ der Hengst mal überhaupt nichts anbrennen, verabschiedete sich in der Zielgeraden auf dem für ihn ganz bestommt passenden, durchlässigen Boden auf Nimmerwiedersehen von der Konkurrenz. Schon weit vor dem Ziel stand der Halbbruder der zweimaligen Gruppesiegerin Near England als Sieger fest, auf der Linie hatte er einen Vorteil von sechs Längen vor Surani, die soeben den zweiten Platz gegen Near Poets Trainingsgefährten Friendofthewind halten konnte. (zum Video)

Martin Seidl nach dem Rennen: “Bei seinem ersten Start war er erst bei 65 Prozent. Die Distanz hätte heute auch noch weiter sein können. Auf Dauer ist er jedenfalls ein richtig gutes Pferd und ein Steher.” Near Poet hat Nennungen für das Deutsche Derby, aber auch für das Herzog von Ratibor-Rennen im November im Krefelder Stadtwald.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
Sa, 22.06. Compiegne
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly
Do, 27.06. Aix-les-Bains, La Teste