Das nächste Japan-Drama im Arc?

Viele japanische Pferde haben es in den vergangenen Jahren versucht, denn Prix de l’Arc de Triomphe nach Fernost zu holen. Bisher blieb den Japanern ein Sieg im Monstre-Rennen verwehrt, in dieser Saison versucht es die Rennsportmacht aus Asien mit gleich drei Pferden. Kiseki (Katsuhiko Sumii/Christophe Soumillon), Blast Onepiece (Masahiro Otake/Yuga Kawada) und Firement (Takahisa Tezuka/Christophe-Patrice Lemaire) sollen es richten und endlich mal einen Arc nach Japan holen. (zum Langzeitmarkt)

In der Vergangenheit war es sicherlich Orfevre, der einem japanischen Arc-Sieg am nähesten kam. Im Jahr 2012 hatte sah sie lange wie der Sieger aus, bevor die Wertheimer-Stute Solemia ihn auf den letzten Metern doch noch abfing. Ein wahres Drama, dass den traditionell so emotionalen japanischen Rennsportfans sehr nahe ging, wie sich in diesem YouTube-Video bestens nachvollziehen lässt: https://www.youtube.com/watch?v=RzNXkDBwrLY

Bleibt zu hoffen, dass es aus Sicht der Japaner diesmal etwas besser ausgeht. Alle drei Pferde gehen in diesem Jahr allerdings als klare Außenseiter an den Start. Geht man nach den derzeitigen Quoten, hat ausgerechnet Firement, die genau wie Orfevre seiner Zeit, die Farben von Sunday Racing über den Kurs tragen wird, noch die besten Möglichkeiten.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau