Nächste Big Points für de Vries und Murzabayev?

In knapp 20 Minuten geht es los in Riad. Dann beginnt in der Hauptstadt Saudi Arabiens der Renntag rund um den mit 20 Millionen US-Dollar dotierten Saudi-Cup.

Ab 13.45 Uhr unserer Zeit stehen auf dem Abdulla Race Course acht Prüfungen auf der Karte, wobei das Millionen-Rennen um 18.45 Uhr den Schlusspunkt darstellt. Mit Henk Grewes Derbysieger Sisfahan, der im fünften Rennen, dem über 3000 Meter führenden und mit 2,5 Millionen Dollar dotierten Red Sea Turf Handicap an den Start geht, ist auch ein Pferd aus einem hiesigen Rennstall mit von der Partie.

Weiteren deutschen Einfluss erfahren die Rennen durch die bei uns fest zum Inventar gehörenden Jockeys Bauyrzhan Murzabayev und Adrie de Vries. Beide wurden jeweils für einen Ritt gebucht. De Vries (Niederlande) macht in Tagesprüfung Nummer zwei den Anfang. Im mit zwei Millionen Dollar dotierten Obaiya Arabian Classic reitet er für Trainer Fawzi Nass Hiab Al Zaman. Murzabayev (Kasachstan) schwingt sich knapp anderthalb Stunden später im vierten Rennen, dem mit 1,5 Millionen Dollar dotierten Turf Sprint über 1351 Meter, in den Sattel von Lauda Sion, trainiert vom Japaner Takashi Saito.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.04. Zweibrücken
So, 21.04. Köln, Dresden
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Galopprennen in Frankreich
Sa, 20.04. Le Croise Laroche, Lyon-Parilly, Tarbes
So, 21.04. Auteuil, Toulouse, Paray-le-Monial
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste

Welche Wette finden Sie bei kleinen Feldern bis zu 9 Startern besser?