Noch Anteile frei bei zwei Jährlingen des Mülheimer Turfsyndikat 6

Nicht nur Liberty Racing hat für seine Syndikate bei der BBAG eingekauft, auch Helmut Kappes geht mit einem Syndikat mit Jährlingen an den Start.

Kappes sicherte sich den Millowitsch-Sohn Nomade aus der Zucht des Gestüts Röttgen, der aus der großen N-Familie des Gestüts stammt, zu der zahlreiche Klassepferde zählen wie Nuas und Nagoya als dritte und vierte Mutter von Nomade. Der Hammer fiel bei 10.000 Euro.

Für den gleichen Preis erhielt Kappes mit seine GTM GmbH den Zuschlag für Wonder, einen Amaron-Hengst aus der Etzeaner Zucht. Auch in dieser Familie wimmelt es von Black Type-Pferden.

Nachfolgend beide Pferde: BBAG 2023 Mülheimer Turfsyndikat 6

Die beiden Hengste starten als Mülheimer Turfsyndikat 6. Kappes legt 50 Anteile auf, jeder Anteil hat entsprechend 2 Prozent an den Pferden. „Ein Anteil kostet einmal 600 Euro und monatlich 100 Euro“, so Kappes. Interessenten können sich mit Helmut Kappes (gtm(at)gmx.com) in Verbindung setzen.

Axel Kleinkorres wird die Pferde wie auch die bisherigen aller Mülheimer Turfsyndikate trainieren.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 30.09. Mülheim
So, 01.10. Düsseldorf
Mo, 02.10. Honzrath
Di, 03.10. Berlin-Hoppegarten
Sa, 07.10. Dortmund
So, 08.10. Köln, Leipzig
Galopprennen in Frankreich
Sa, 30.09. ParisLongchamp, Angers, Moulins
So, 01.10. ParisLongchamp, Straßburg
Mo, 02.10. Marseille-Borely, Pornichet
Di, 03.10. Bordeaux, Auteuil
Mi, 04.10. Chantilly, Toulouse
Do, 05.10. Saint-Cloud, Nantes