“Manchmal bewirken Scheuklappen Wunder!”

Schon vor seinem ersten Start Anfang August eilte dem zweijährigen Grocer Jack ein sehr guter Ruf voraus, doch konnte der Oasis Dream-Sohn aus dem Besitz von Dr. Christiph Berglar diesen Vorschlusslorbeeren bis jetzt noch nicht gerecht werden.

Seit Sonntag ist das anders. Im Weidenpescher Park in Köln schnappte sich der Schützling von Waldemar Hickst mit der Auftaktprüfung für die Youngster sein erstes Rennen, profitierte dabei sicher auch von den erstmals angelegten Scheuklappen, die ihn sichtlich ruhiger wirken ließen (Zum Video).

Diesmal von Siegreiter Marco Casamento direkt an die Spitze beordert, zog der Lokalmatador auf seiner Heimatbahn vorne immer wieder an, hielt dabei den immer stärker werdenden und an der Innenkante kurz nicht ganz glücklich wirkenden Adrian zum Schluss aber sicher in Schach. Rang drei ging an den lange im Fahrwasser von Grocer Jack mitmarschierenden Debütanten More No Never, der als Favorit ins Rennen gegangen war. Unsere zuvor geäußerte Vermutung bestätigte Trainer Hickst im Absattelring: “Manchmal bewirken Scheuklappen einfach Wunder. Ob wir dieses Jahr nochmal starten, entscheiden wir danach wie er das Rennen verkraftet.” Grocer Jack besitzt sowohl eine Nennung für den Preis des Winterfavoriten als auch für das Deutsche Derby 2020.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly