Mailand: Waldadler Dritter im Premio Coppa d’Oro

Nach seinem Listensieg im Altano-Rennen in Hoppegarten und Platz zwei zu Alessio auf der gleichen Bahn im zur Gruppe II zählenden Oleander-Rennen war es kein Wunder, dass der von Pavel Vovcenko trainierte Top-Steher Waldadler am Mittwoch im Premio Coppa d’Oro in Mailand in der Favoritenrolle stand.

Unter Rene Piechulek notierte der Waldadler-Sohn, für den es der erste Auslandsstart war, in dem mit 48.400 Euro dotierten Listenrennen über 3000 Meter 1,73:1, als sich die Boxen für die Steherprüfung öffneten.

Im Feld von acht Pferden sah man den deutschen Gast länger im hinteren Mittelfeld, im Schlussbogen sogar an vorletzter Position. In der Zielgeraden ging er in der Bahnmitte in sehr guter Haltung an die Spitze, stand dort aber nicht durch, sodass er noch von der 8,78:1-Chance Azteco (Bruno Grizzetti/Andrea Mezzatesta) und von Cime Temepstose (Stefano Botti/Mario Sanna) passiert wurde. Dreieinhalb Längen lag der Vovcenko-Schützling im Ziel hinter dem Sieger. Platz drei war aber die inzwischen bereits achte Black Type-Platzierung für den fünfjährigen Wallach.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)