Mäders Dreijährige Aster legt Maidenschaft ab – Weiter geht’s in Hamburg

“Sie ist ein gutes Pferd und für mich kann sie hier fast nur an der Distanz scheitern”, so hatte sich Trainerin Erika Mäder vor dem den Kölner Sonntagsrenntag einleitenden Sieglosenrennen für den Derbyjahrgang über ihre Starterin Aster (9,6:1) geäußert.

Und sie sollte Recht behalten, denn nachdem sich nach geforderten 1850 Metern herausgestellt hatte, dass die vom Gestüt Elsetal gezogene und für Paul-Dieter Dümpelmann trainierte Outstrip-Tochter mit der Distanz keine Probleme hatte, war sie letztlich zu schnell für alle Gegner.

Schon als es in die Gerade hineinging, marschierte die Mäder-Stute an den Gurten der bis dato führenden Ibicenca händevoll auf und zog dann auch prima durch. Am Ende stand beim dritten Start ein leichter erster Volltreffer in den Büchern. “Wir sind ein bisschen selbst Schuld, dass sie bisher noch nicht gewonnen hat, da wir sie falsch haben reiten lassen. Sie hat zwar Speed, aber nur wenig, deshalb muss sie entsprechend vorne mitgehen”, so die Siegtrainerin nach dem Rennen.

Als nächstes geht es für Aster in das Hamburger Auktionsrennen, so der Plan der Trainerin. Platz sicherte sich die lange führende Ibicenca vor dem Riesenaußenseiter Akano, der die Dreierwettenquote auf 1718:1 nach oben schnellen ließ.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg, Erbach
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
So, 04.08. Düsseldorf – Diana, Dresden
Sa, 10.08. München
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)
Fr, 26.07. Dax, Lion d’Angers
Sa, 27.07. Clairefontaine
So, 28.07. Deauville, La Teste
Mo, 29.07. Dieppe