Lord Charming als Wallach direkt siegreich

Peter Schiergens Lord Charming sah man seit der Großen Woche des vergangenen Jahres nicht mehr am Start, aufgrund einer Chip-OP stand er länger auf Feierschicht. Am Samstag gab er in einer kleinen Altersgewichtsprüfung, die es aber in sich hatte, sein Comeback als Wallach. Dieses gestaltete der Vertreter des Rennstalles Gestüt Hachtsee unter Erlaubnisreiter Shuichi Terachi direkt siegreich.

„Eigentlich sagten der Trainer und Kojak (Wilhelm Feldmann, Manager Rennstall Gestüt Hachtsee, Anm. d. Redaktion), dass ich eher an zweiter Stelle gehen sollte, doch leider ist kein anderes Pferd gegangen, deshalb musste ich vorne gehen“, so Siegreiter Shuichi Terachi.

Start-Ziel setzte sich der 2,0:1-Favorit gegen die teils ebenfalls hochklassige Konkurrenz durch. Hinter dem 92,5 Kilo-Sieger sicherte sich Quebeno (2,5:1) aus dem Stall von Andreas Wöhler unter Eduardo Pedroza den zweiten Platz. Gegen den drei Kilo weniger tragenden Sieger hatte Quebeno aber keine ernsthafte Chance. Der Favoriteneinlauf zahlte lohnende 3,3:1.

Dritter wurde dahinter Napajev (Helena Vorsilkova/Adam Florian/11,0:1) der die Favoritendreierwette zunichtemachte, indem er Sporting (Janina Reese/Wladimir Panov/7,1) vom „Podest“ stieß. Roland Dzubasz New Wizzard war nicht in die Startbox zu bewegen und wurde kurzfristig vom Start verwiesen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Di, 16.07. Vichy, Chateaubriant
Mi, 17.07. Vichy, Clairefontaine (H)
Do, 18.07. Vichy
Fr, 19.07. Vichy, Mont-de-Marsan
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)