Longchamp: Zwei deutsche Ladies auf Black Type-Jagd

Neben dem Prix Ganay und zwei weiteren Gruppe-Prüfungen stehen am Sonntag auch zwei Listenrennen auf der Karte in ParisLongchamp. Und in diesen wird es im Gegenteil zu den Pattern-Rennen auch deutsche Beteiligung geben.

So kommt im über 1800 Meter führenden und mit 55.000 Euro dotieren Prix Finlande die von Andreas Suborics für Guido Schmitt trainierte Pray an den Start. Die Maxios-Tochter siegte im Oktober in Baden-Baden in der Sieglosenklasse, belegte danach in Frankreich in einem 35.000er noch Rang vier, bevor es in die Winterpause ging. Für die Listenprüfung gibt die Subi-Vertreterin nun ihren Saisoneinstand.

In diezweite Möglichkeit sich Black Type zu sichern, den Prix du Pont Neuf (1400 Meter, 55.000 Euro) schickt Werner Haustein, die bei drei Starts in Warschau noch ungeschlagene Shafran Mnm. Die für Günay Equestrian Invest GmbH trainierte Shamardal-Tochter, die ebenfalls zum ersten Mal in diesem Jahr Rennseide trägt, hat es nun aber natürlich mit ganz anderen Gegnerinnen zu tun.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil