Klassik-Sieger Fearless King: Comeback am Donnerstag

Fast genau 14 Monate ist es her, da avancierte der von Sarah Steinberg für den Stall Salzburg trainierte Fearless King zum klassischen Sieger, als er in Köln das Mehl-Mülhens-Rennen, die German 2.000 Guineas, gegen den damaligen Galopper des Jahres, Rubaiyat gewann.

Auf den Kingman-Sohn hatte man sich in den großen Meilenrennen gefreut, doch musste der Hengst nach seinem Kölner Sieg aus gesundheitlichen Gründen pausieren. Nun steht jedoch das Comeback des Vierjährigen an. Und für das hat sein Team eine einfache Aufgabe ausgesucht.

Denn Fearless King wurde für ein mit 15.000 Euro dotiertes Classe 3-Altersgewichtsrennen am Donnerstag im französischen Le Lion d’Angers eingeschrieben. Für die 1400 Meter-Prüfung wurde der Gruppesieger bereits mit Rene Piechulek, der auch bei seinem Gruppesieg im Sattel saß, als Reiter angegeben. Mit maximal sechs Gegnern, darunter auch Werner Glanz’ Mister Onyx, könnte es der klassische Sieger zu tun haben. Die endgültige Starterangabe für das Rennen ist am heutigen Dienstag.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Do, 18.07. Vichy
Fr, 19.07. Vichy, Mont-de-Marsan
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe