Kaum geht es über einen weiteren Weg, siegt Sombrero leicht

Über weite 2800 Meter führte der Ausgleich II des Tages, die Japan Racing Association Trophy. In dem mit 14.000 Euro dotierten Rennen waren echte Steher-Spezialisten gefragt, dass er so einer ist, bewies der von Dr. Andreas Bolte trainierte Sombrero nun mal wieder in Iffezheim.

Beim letzten Start des mittlerweile sechsjährigen Dylan Thomas-Sohnes ging es über für ihn nur „kurze“ 2200 Meter, da kam der Wallach des Gestüts Hof Vesterberg nicht wie gewohnt an die Spitze und in der Folge war von ihm nur wenig zu sehen. Nun ging es in Iffezheim für ihn wieder über deutlich besser gelegene 2800 Meter und hier war der Ritt von Maxim Pecheur, der zu seinem vierten Treffer während der Grossen Woche kam, wieder in seinem Element. Start-Ziel dominierte der Johannes Klöber gezogene Sohn der Serenata die Szenerie. Für Sombrero war es der insgesamt fünfte Sieg beim 16. Start der Karriere.

„Ich habe ihn schon oft geritten und kenne ihn gut. Er ist ein Steher, der gerne von vorne geht. Er hat ja schon über noch weitere Wege gewonnen und kann aus einem hohen Tempo heraus nochmals zulegen“, schwärmte der Siegreiter in der Folge des Sieges geradezu.
Hinter dem 5,4:1-Sieger kam die von Miguel Lopez gesteuerte Duonna Lupa für Trainer Adel Massaad auf den zweiten Platz. Platz drei sicherte sich der von Yasmin Almenräder trainierte Sovereign State, der unter Reiterin Nina Baltromei in der Zielgeraden kein glattes Rennen hatte.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse
Mi, 29.05. Straßburg, Dieppe