Kann Diamantis seinen Titel im Langen Hamburger verteidigen?

Am Mittwoch steht in Horn der zur Listenklasse zählende my-bed.eu-Lange Hamburger (25.000 Euro) über 3200 Meter an. Es ist das sportliche Highlight einer Sechs-Rennen-Karte bei diesem After-Work-Renntag, der um 17.35 Uhr beginnt.

Als eine Art Spezialistin für dieses Rennen darf man Trainerin Anna Schleusner-Fruhriep bezeichnen. 2017 und 2018 gewann sie hier mit der Stute Summershine und auch am Mittwoch ist sie mit einer Stute dabei. Sie sattelt Nastaria (Foto), die zuletzt in einem Kölner Listenrennen nur dem von Markus Klug für Holger Renz trainierten Lotterbov (Andrasch Starke) unterlag. In Hamburg werden sie ihr Duell erneuern und gelten als Top-Favoriten auf den Sieg.

Was Summershine gelang, dass soll auch Andreas Suborics‘ Diamantis (Martin Seidl) gelingen. Nämlich, den Langen Hamburger in zwei aufeinanderfolgenden Jahren zu gewinnen. Der Golden Horn-Sohn aus dem Besitz des Stalles Ritterbusch siegte hier vor zwölf Monaten und holte sich so seinen ersten Black Type-Treffer. Wie Nastaria, so wurde auch Diamantis bei der Sport-Welt-Trainerumfrage als „größter Mumm“ für die Derby-Woche genannt.

Ein Pferd aus dem Ausland könnte in diese Phalanx dieses Trios einbrechen: Der polnische Galopper Hipop De Loire (Wladimir Panov), der bislang von Michal Burkowski trainiert wurde, startet nun unter der Regie von Tadeusz Debowski. Der American Post-Sohn gewann 2022 ein Listenrennen in Hoppegarten und wurde Vierter im Deutschen St Leger der Gruppe III, wo er unter anderem vor Diamantis blieb. Komplettiert wird das Feld von Yasmin Almenräders für den Stall Mandarin trainiertem Lion’s Head (Anna van den Troost) und dem von Eva Fabianova für den Rennstall Germanius vorbereiteten Duke of Lips (Andrew Breslin).

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine
Mi, 19.06. Toulouse
Do, 20.06. ParisLongchamp