Jeremy Brummitt adelt Stallion Pastorius

Jeremy Brummitt gehört zu den angesehensten Vollblut-Agenten Europas.

Als Berater für Gestüte und Besitzer erwarb der Brite schon den ein oder anderen Top-Star in Auftrag.

Etwa Masked Marvel, Nachkomme der vom Gestüt Ravensberg gezogenen Waldmark. Der Onkel des Arc-Siegers Waldgeist avancierte zum St. Leger-Sieger in Großbritannien. Oder Russian Camelot, der das South Australian Derby gewann und damit zum ersten Pferd avancierte, das in der nördlichen Hemisphäre gezogen wurde und ein Derby in Australien gewann.

Auch in Deutschland ist Brummitt schon das ein oder andere Mal Gast gewesen, etwa bei den Jährlingsauktionen der BBAG, wo er Pferde für ausländische Käufer erwarb.

In der aktuellen TDN, dem Newsletter von thoroughbreddailynews.com, bat man ihn zum Kurz-Interview, und was er auf eine Frage antwortete, sollte aufhorchen lassen.

Brumitt wurde nach dem derzeit unterschätztesten Deckhengst gefragt. Die Antwort: Pastorius!

Das darf man durchaus als kleinen Ritterschlag für den im französischen Haras de Hetraie deckenden Stallion auffassen. Und damit auch für die deutsche Vollblutzucht.

Schließlich ist der von Franz Prinz von Auersberg und Florian Haffa gezogene Gruppe I-Sieger in Deutschland geboren. Der für den Stall Antanando im Deutschen Derby und dem Prix Ganay (beides Gruppe I) erfolgreiche Hengst stammt väterlicherseits von Soldier Hollow, seine Mutter Princess Li ist eine Monsun-Tochter aus der Princess Dancer, die von Susanne und Dr. Wolfgang Porsche gezogen wurde.

Pastorius hatte als Vererber ein sehr erfolgreiches Rennjahr 2022. Auf der Flachen machten die Gruppepferde Dalika in den USA, Riocorvo in Frankreich und Bahrain, und natürlich Parol, der den Großen Preis der Wirtschaft (Gr.III) in Dortmund gewann, Werbung für ihren Vater.

In Frankreich ist er außerdem als erfolgreicher Vererber für den Hindernissport angesehen. Seine Decktaxe für 2023 wurde dementsprechend leicht angehoben, liegt nun bei 7.000 Euro.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse