Internationales Steher-Highlight in Hoppegarten

Der von John Ryan trainierte Grey Britain wurde am Mittwoch, dem Tag der Vorstarterangabe, aus dem zur Gruppe II zählenden 48. Comer Group International Oleander-Rennen (100.000 Euro) über 3200 Meter gestrichen (zum Langzeitmarkt).

Doch international wird das Feld für das deutsche Steher-Highlight dennoch, denn mittlerweile wurde Klasse-Jockey Oisin Murphy auf dem von Willie Mullins trainierten Thomas Hobson als Reiter angegeben. Peter Schiergen, der 2018 mit dem Ittlinger Sound Check am Grünen Tisch in diesem Rennen erfolgreich war, sattelt am Sonntag den ebenfalls für Ittlingen trainierten Nikkei (Andrasch Starke). Drei Pferde hat Champion Markus Klug im Feld. Stalljockey Adrie de Vries entschied sich für den frischen Listensieger Ernesto, Martin Seidl sitzt auf Adler, und Klüngel wird von Maxim Pecheur geritten.

Die weiteren deutschen Kandidaten sind: Berghain (Jens Hirschberger/Jack Mitchell), Moonshiner (Jean-Pierre Carvalho/Filip Minarik), Quintarelli (Dr. Andreas Bolte/Rene Piechulek), Wisperwind (Henk Grewe/Bauyrzhan Murzabayev) und Abadan (Henk Grewe/Michael Cadeddu). Für Sponsor und Trainer Luke Comer werden Raa Atoll (Jozef Bojko) und Zabriskie (Sibylle Vogt) in dem Steher-Examen an den Start kommen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly